Payango Prepaid Kreditkarte – echte Visacard ohne Schufa

Payango Prepaid Kreditkarte
Die PayangoCard kann kostenlos
aufgeladen werden

Die PayangoCard ist eine Prepaid Kreditkarte von Visa. Eine Prepaid Kreditkarte funktioniert wie ein Prepaid Handy – man kann die Karte beliebig oft mit Guthaben aufladen und so lange damit bezahlen, bis das Guthaben aufgebraucht wurde. Alle Zahlungen mit der Payango Prepaid Kreditkarte werden somit auf Guthabenbasis abgewickelt. Eine Überziehung der Karte ist nicht möglich. Die Payango Prepaid Kreditkarte ist eine vollwertige Visacard und als solche weltweit an Millionen von Visa-Akzeptanstellen einsetzbar. Insbesondere für Online-Einkäufe und auf Reisen ist die Payango Kreditkarte das ideale Zahlungsmittel – günstig, sicher und flexibel.

PayangoCard – wer steckt dahinter?

Die Payango Prepaid Kreditkarte ist ein Produkt der Payango GmbH, einem führenden Unternehmen für Prepaid-Bezahllösungen. Payango arbeitet ausschließlich mit seriösen Partnern aus der Finanzdienstleistungsbranche zusammen, im Falle der PayangoCard mit der Landesbank Baden-Württemberg (BW-Bank). Das Guthaben, das auf die Karte geladen wird, liegt also sicher bei der BW-Bank. Auch die Verwaltung der Karte – zum Beispiel die Kontoumsätze und das aktuelle Guthaben einsehen – ist kostenlos über das Onlinebanking der BW-Bank möglich. Zudem ist Payango offizieller Partner von Visa, der zusammen mit MasterCard weltweit größten Kreditkartengesellschaft. Die Payango Prepaid Kreditkarte ist somit eine lizensierte Visa Kreditkarte. Durch die Zusammenarbeit mit seriösen Partnern gewährleistet Payango ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit für seine Prepaid Karten.

Bestellung und Funktionsweise

Kreditkarte beantragen
Die Kreditkarte ohne Schufa-Prüfung
eröffnet neue Möglichkeiten

Die Funktionsweise von Prepaid Kreditkarten wie der Payango Prepaid Visa ist denkbar einfach. Die PayangoCard kann direkt online bestellt werden. Die Karte erreicht Sie wenige Tage nach der Bestellung. Das Geldwäschegesetz in Deutschland erfordert eine kurze Verifizierung Ihrer Person, um so vor Geldwäsche zu schützen. Die Identifizierung kann schnell und einfach über das PostIdent gemacht werden – und schon ist die PayangoCard einsatzbereit.


Als Prepaid Kreditkarte muss die Payango Kreditkarte mit Guthaben aufgeladen werden, denn alle Zahlungen werden auf Guthabenbasis abgewickelt. Die Aufladung erfolgt kostenlos via Überweisung vom persönlichen Girokonto – auch Referenzkonto genannt. Sobald das Guthaben aufgebraucht wurde, sind keine Transaktionen mehr möglich, denn Prepaid Kreditkarten können nicht ins Minus laufen. Doch keine Sorge – die Payango Prepaid Kreditkarte kann immer wieder kostenlos aufgeladen werden, einen maximalen oder minimalen Aufladebetrag gibt es dabei nicht.

Ohne Schufa Stempel

Da es sich bei der PayangoCard um eine Prepaid Kreditkarte handelt, entstehen zwei große Vorteile für Payango Kunden: Die Payango Kreditkarte ist ohne Schufa-Prüfung erhältlich und bietet den Vorzug einer vollen Kostenkontrolle – ausufernde und unübersichtliche Kreditkartenabrechnungen gehören so der Vergangenheit an. Mit Payango haben nun auch Menschen mit einer schlechten Bonität die Möglichkeit online und offline mit Visa zu bezahlen – was will man mehr?

Mit Payango bezahlen

  • Akzeptanzstellen PayangoCard:
  •   Geschäft & Einzelhandel
  •   Bar & Restaurant
  •   Supermarkt & Discounter
  •   Internet & Online-Shops

Mit der Payango Prepaid Kreditkarte bezahlen Sie rund um den Globus an über 38 Millionen Akzeptanzstellen. Als vollwertige Visacard verspricht die Payango Prepaid Kreditkarte eine flächendeckende Akzeptanz – sowohl im Internet, in Geschäften, Bars und Restaurants. Da Prepaid Kreditkarten nicht überzogen werden können, sind sie besonders für das Onlineshopping und für Reisen geeignet. Im Falle eines Diebstahls oder Missbrauchs kann die Karte nicht ins Minus laufen – der Schaden hält sich im Gegensatz zu klassischen Kreditkarten mit Kreditrahmen also in Grenzen.

Soziale Medien